Bonsai-Garten-Müller

Seit über 25 Jahren Ihr Bonsaifachhändler im Saarland

Krankheitsvorsorge

Der beste Schutz gegen Krankheiten ist eine sorgfältige Pflege und eine regelmäßige Kontrolle der Pflanze. Wird ein Bonsai dennoch einmal von Insekten, Pilzen oder Bakterien befallen, helfen die handelsüblichen Schädlingsbekämpfungsmittel. Nachfolgend einige der häufigsten Krankheiten und ihre Bekämpfung:

• Mehltau und Grauschimmel

Mehltau ist eine Pilzerkrankung auf der Oberseite der Blätter, und macht sich bemerkbar durch einen weißen mehligen Belag. Grauschimmel erkennt man an einem grauen Schimmelbelag an der Unterseite der Blätter und gelben Flecken an der Oberseite.

Behandlung: Spritzen mit SAPROL oder ALIETTE – Pilzfrei von der Firma CELAFLOR.

• Gelbsucht oder Chlorose

Färbt die Blätter gelb, während die Blattadern grün bleiben.

Behandlung: Spritzen und düngen mit Eisendünger z.B. von COMPO oder NEUDORFF.

• Rote Spinne (Spinnmilben)

Rote Spinne oder Spinnmilben erkennt man an einem hauchfeinen Spinnennetz über fahl werdenden Blättern. Sie sitzen meist an der Unterseite der Blätter und sind winzig klein. Mit einer Lupe sind sie zu erkennen und sehen aus wie rotes Paprikapulver.

Behandlung: Spritzen mit Schnaps-Wasser-Spülmittelmischung (Vorher Erde abdecken!). Verhältnis auf einen Liter: 250 ml Ansatzschnaps, 750 ml Wasser und ein paar Spritzer Spülmittel. Zwei bis drei Stunden einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser überbrausen. Behandlung zweimal wöchentlich wiederholen. Anmerkung: Anstelle von Ansatzschnaps kann auch Brennspiritus verwendet werden.

ODER: Spritzen mit NEUDOSAN AF von NEUDORFF oder NEEM von CELAFLOR.

• Weiße Fliege, Blattläuse und Trauermücken

Weiße Fliege erkennt man an Honigtau auf den Blättern sowie beim Hochfliegen durch Berührung. Trauermücken sind schwarz und sehen ähnlich aus wie Blattläuse.

Behandlung: Ertränken in Seifenlösung. Baum umgekehrt mit der Krone in einen Eimer mit Wasser und Spülmittel stellen, 3 Stunden wirken lassen und herausnehmen. Danach den Baum mit klarem Wasser überbrausen.

ODER: Spritzen mit CAREO von CELAFLORODER: LIZETAN-Combistäbchen der Firma BAYER, die in die Erde gesteckt werden.

• Wollläuse und Schildläuse

Wollläuse sind weiß und sitzen unter den Blättern an den Astgabelungen. Sie ähneln kleinen Wattebällchen. Schildläuse sind schwarz bzw. rosa bis braun und sitzen sehr fest an den Unterseiten der Blätter bzw. am Stamm. Beide Arten sondern Honigtau ab. (Treten meist nur an Ficus, Steineiben, Zitrusgewächsen und Oleander auf.)

Behandlung: Ertränken in Seifenlösung oder spritzen mit PROMANAL AF Schild- und Wolllausfrei der Firma NEUDORFF. Zur Vorbeugung haben sich ebenfalls LIZETAN-Combistäbchen der Firma BAYER sehr gut bewährt.

• Raupenbefall

Behandlung: Spritzen mit SPRUZIT von NEUDORFF oder CAREO von CELAFLOR.

 

Sollten Sie dennoch Kummer mit Ihrem Bonsai haben, wenden Sie sich rechtzeitig an uns.